GEDANKE FÜR DEN TAG AUS PRASHANTI NILAYAM VOM 17. FEBRUAR 2019

Gebt nicht der Verzweiflung nach. Sogar die zarten Lotusknospen blühen zu  ihrer rechten Zeit. Durch die angesammelte Wirkung des in vielen früheren Leben geleisteten Guten habt ihr euch dieses gute Schicksal gesichert. Ihr wisst nicht, wie viel ihr durchgemacht habt, aber ich weiß es! Und ob ihr es wisst oder nicht, ich werde alle eure Bedürfnisse mit Sicherheit befriedigen. Ihr müsst die Medizin einnehmen, die ich gebe, und auch die Diät einhalten, die ich verschreibe, und die Dinge vermeiden, die ich verbiete. Nehmt die Gestalt, die euch lieb ist, und meditiert über sie. Nehmt den Namen, der euch lieb ist, und wiederholt ihn. Dann werden keine bösen Gedanken aufkommen. Böse Gedanken werden fliehen. Wenn sie geflohen sind, bleibt nur die Verkörperung des Selbst (atmasvarupa). Führt euer Leben gemäß meiner Lehren, ohne die geringste Veränderung. Habt zuerst Vertrauen, dann wird die Erfahrung gewährt. Wenn ihr mit Glauben anbetet, werdet ihr Gnade erfahren. Glaube resultiert in Gnade, ohne dass ihr euch dessen bewusst seid.

Sathya Sai, 25. Oktober 1961

 

Gedanke für den Tag

Der Gedanke für den Tag "Thought for the Day" aus Ansprachen und Schriften von Sathya Sai Baba wird täglich im Aschram Prasanthi Nilayam in englischer Sprache mit Kreide auf eine Tafel geschrieben und ausgehängt. Er ist hier ins Deutsche übersetzt.

Sai Baba inspiriert: Den Gedanken für den Tag finden Sie auch in Facebook. Die Seite ist ohne Anmeldung oder Registrierung sichtbar.