Eine Information der Sathya Sai Internationalen Organisation und des Verlags der Sathya Sai Vereinigung

Schon zu Sathya Sai Babas Lebzeiten sind immer wieder Personen aufgetreten, die behaupteten, Sathya Sai Baba spreche oder schreibe durch sie. Von verschiedenen Autoren, die vorgaben, seine Botschaften innerlich für andere zu erhalten, sind auch Bücher herausgegeben worden. Das geschieht auch heute noch. Dabei hatte Sathya Sai wiederholt betont: „Ich nutze andere nicht als meine Medien, das brauche ich nicht.“ (Sathya Sai speaks, Volume 2, Ansprache vom 4. März 1962)

In der oben zitierten Ansprache verdeutlicht er das besonders:

… Andere wiederum werden überwältigt von dem hysterischen Gebaren gewisser Schwachköpfe, von denen gesagt wird, dass ich durch sie spräche oder handelte. Glaubt mir, ich mache keine solchen Absurditäten! Ich benutze andere nicht als Medien. Das habe ich nicht nötig. Ich wiege mich nicht hin und her und rede zusammenhangloses Zeug. Selbst diejenigen, die jahrelang ihren Körper quälen und die Schmerzen asketischer Übungen erdulden, bis die Ameisen sie überwältigen und sie steif wie Baumstümpfe geworden sind, haben Schwierigkeiten die Wirklichkeit Gottes zu erkennen. Wie können dann Taugenichtse, die es sich wohlergehen lassen und Sklaven ihrer Sinne sind, behaupten, das Ziel so billig erreicht zu haben? Ihre Gesten, Worte und Handlungen sind hohl und eitel. Wer sich ihnen zuwendet und sie verehrt, wendet sich von mir ab und rennt der Falschheit hinterher.

Wie könnte das Vollkommene seine Zeit mit so etwas Erbärmlichem vergeuden und sich das Gewand der Unvollkommenheit anlegen? Wenn Gott mit einer Gestalt gekommen ist, glaubt mir, wird er nicht minderwertige Gefäße füllen, dem Unechten Glanz verleihen oder sich in unreinen Körpern manifestieren. Darum unterstützt solche Falschheit nicht und stürzt diese Unglücklichen nicht ins Verderben. Seid streng mit ihnen. Das wird sie heilen. Diejenigen, welche die Brillanz des Diamanten gesehen haben, können nicht durch billigen Glasschmuck getäuscht werden. Gott ist wie der Diamant, gleichgültig, bei welchem Namen ihr ihn anruft. Aber Glasschmuck kann nicht in einen Diamanten verwandelt werden, wie lautstark und überzeugend er auch angepriesen wird.

Sathya Sai speaks, Volume 2, 4. März 1962

Sathya Sai Baba hat darüber hinaus davor gewarnt, Menschen zu folgen, die behaupten, er spreche durch sie als Medium:

Da wir vom Glauben reden, muss ich eine Warnung aussprechen. Viele Leute an verschiedenen Orten benutzen meinen Namen für unterschiedliche Zwecke wie das Organisieren von Empfängen, den Bau von Tempeln, für Gottesdienste und so weiter. Das geschieht unautorisiert und gegen meinen Wunsch und Willen. Ermutigt solche Gepflogenheiten, die ich klar verurteile, nicht, indem ihr diesen Aufforderungen nachkommt. Es gibt noch eine andere Art von Leuten, die aus eurem Glauben Geld machen. Sie geben vor, sie seien von mir ‚besessen‘, ich würde durch ein Medium oder einen Ofen (!) oder sonst etwas zu ihnen ‚sprechen‘. Behandelt solche Leute und ihre Agenten und Vermittler als Be­trüger. Wenn ihr das nicht tut, macht ihr euch ebenso wie sie des Betruges schuldig.

Sathya Saispeaks,Volume 2, 25. November 1962

Klar distanziert hat er sich insbesondere auch vom Geldeinsammeln durch Personen, die vorgeben, er habe sie mit Wunderkräften ausgestattet:

Wieder andere, die sich auf Swamis Namen berufen und behaupten, sie seien von Swami selbst mit wundersamen Kräften ausgestattet, sammeln Geld. Es kann nichts Diabolischeres als das geben. Das ist eine Angelegenheit, auf die Swami in der Weiseniemals auch nur den geringsten Bezug genommen hat – gegenüber niemandem, zu keiner Zeit. Sais Name wird angerufen und durch Menschen, die sich in solch schmutzigen Taten ergehen, in Verruf gebracht. Das ist einer der Wege, auf dem Sai-Aktivitäten in eine Geschäftstätigkeit umgewandelt werden.

Sathya Sai, 21. November 1988, Transkription aus einer Neuübersetzung - Quelle: Audio-Datei von Radio Sai Global Harmony

Ausschnitte aus der Ansprache vom 21. November 1988:

MP3 mit der Originalübersetzung durch Narasimha Murthy

MP3 mit der Neuübersetzung durch Radio Sai Global Harmony

Allen, die von Sathya Sai Baba Antworten auf ihre Fragen erhalten möchten, hat er den Weg gewiesen, auf dem sie mit ihm individuell und direkt in Verbindung treten können:

Ich spreche niemals durch andere; ich besetze niemanden und nutze niemanden als Vehikel, um mich auszudrücken. Ich komme direkt, ich komme geradewegs, ich komme so wie ich bin und schenke Frieden und Freude.

Sathya Sai speaks, Volume 5, 27. März 1965

 

Unsere Beziehung ist nur von Herz zu Herz und Liebe zu Liebe und nichts anderes. Swami ist personifizierte Liebe. Swami legt auf Liebe wert, und nichts anderes. Legt keinen Wert auf niederes und bedeutungsloses Geschwätz.

Sathya Sai speaks, Volume 32, 15. Oktober 1999

Aus aktuellem Anlass haben die Vorsitzenden der Sri Sathya Sai Seva Organisation of India und der Sathya Sai International Organisation sowie der Sekretär des Sri Sathya Sai Central Trusts in diesem Zusammenhang eine gemeinsame Erklärung zu den Vorgängen in Muddenahalli veröffentlicht.

Zur Erklärung in englischer Sprache

Zur deutschen Übersetzung