GEDANKE FÜR DEN TAG AUS PRASHANTI NILAYAM VOM 2. NOVEMBER 2017

 

Heiligt euer Leben, indem ihr eure Sinne kontrolliert. Nur weil Menschen keine Kontrolle über ihre Sinne und keine Grenzen für ihre Wünsche haben, sind in der Gesellschaft große Unrast und Erregung. Viele Menschen bewegen sich in der Gesellschaft wie Tiere. Ihr solltet nicht so werden. Wenn böse Gedanken in euch aufkommen, solltet ihr euch daran erinnern, dass ihr ein Mensch seid und kein Tier. Ärger ist eine tierische Eigenschaft. Wenn Tiere ärgerlich werden, kämpfen sie miteinander. Leider kämpfen auch die Menschen heutzutage miteinander wie wilde Tiere. Tiere haben einen Grund und eine Zeit, in der sie kämpfen, doch die Menschen nicht, und dennoch kämpfen sie schlimmer miteinander als die Tiere. Als Menschen solltet ihr menschliche Eigenschaften entwickeln und nicht ärgerlich werden! Auch wenn euch Ärger überfällt, solltet ihr versuchen ruhig und still zu sein. Verliert nicht eure Besonnenheit. Wenn ihr Gelassenheit fördert, werdet ihr niemals erregt oder unruhig sein.

 Sathya Sai,  2. Mai 2006

einen Grund und eine Zeit, in der sie kämpfen, doch die Menschen nicht, und dennoch kämpfen sie schlimmer miteinander als die Tiere. Als Menschen solltet ihr menschliche Eigenschaften entwickeln und nicht ärgerlich werden! Auch wenn euch Ärger überfällt, solltet ihr versuchen ruhig und still zu sein. Verliert nicht eure Besonnenheit. Wenn ihr Gelassenheit fördert, werdet ihr niemals erregt oder unruhig sein.

​Sai Baba inspiriert: Den Gedanken für den Tag finden Sie auch in Facebook. Die Seite ist ohne Anmeldung oder Registrierung sichtbar.

Der Gedanke für den Tag "Thought for the Day" aus Ansprachen und Schriften von Sathya Sai Baba wird täglich im Aschram Prasanthi Nilayam in englischer Sprache mit Kreide auf eine Tafel geschrieben und ausgehängt. Er ist hier ins Deutsche übersetzt.