Für das Erfüllen von Mutter Easwarammas drei edlen Wünschen habe ich nicht nur Puttaparthi, sondern auch alle umliegenden Dörfer mit Trinkwasser versorgt. Die kleine Schule, die ich errichtet habe, ist jetzt eine große Universität. Das kleine Krankenhaus, das ich gebaut habe, ist eine Spezialklinik geworden. Mutter Easwaramma vergoss Freudentränen, als sie sah, dass ihre einzigen Wünsche in solch großer Weise erfüllt worden waren. Sie führte ein Leben in Glück und Zufriedenheit und tat friedvoll ihren letzten Atemzug. Die wichtigste Pflicht jedes Kindes ist es, die Wünsche seiner Mutter zu erfüllen und sie glücklich zu machen. Zweitens: Dient allen auf bestmögliche Weise. Ihr müsst keine Aktivitäten des Dienens jenseits eurer Mittel und Kapazitäten ausführen. Drittens: Spendet euren Nachbarn Trost, wenn ihr seht, dass sie leiden. Versucht ihnen zu helfen und sie glücklich zu machen. Das ist es, was ich von euch erwarte.  Ich ermahne euch alle, diese drei Prinzipien des Dienens zu praktizieren, Glück zu erleben und es mit allen zu teilen.

Sathya Sai, 6. Mai 2006